Häufig gestellte Fragen

BLS-AED-SRC-Kurse

Für alle Menschen, die das 10. Lebensjahr erreicht haben und sich die Grundeigenschaften in HLW und BLS aneignen möchten. Und natürlich für alle Personen, deren Beruf und/oder Lebenssituation dieses Wissen voraussetzt.

Diese sind zum Beispiel:

  • First-Responder
  • Betriebssanitäter
  • Polizisten
  • Bademeister
  • Fitness-Trainer
  • Feuerwehrangehörige
  • Angehörige von Herzpatienten

Neben der Altersbegrenzung ab dem 10. Lebensjahr tritt die einzige weitere Voraussetzung bei dem BLS-AED-Refresher in Kraft. In diesem Fall muss ein gültiges BLS-AED Zertifikat vorgelegt werden.

Unsere BLS-AED Instruktoren weisen Sie in die fundamentalsten lebensrettenden Massnahmen zur Wiederbelebung ein. Sowohl an Kindern als auch an Erwachsenen in verschiedenen Situationen.

In diesem Auffrischungskurs wiederholen Sie die Fertigkeiten, die Sie bereits in unserem BLS-AED-Komplettkurs in gelernt haben. Der Refresher ist deutlich kürzer und verlängert die Gültigkeit Ihres BLS-AED Zertifikates um drei Jahre.

Für die Erklärung aller Abkürzungen haben wir eine eigene Unterseite erstellt.

Der BLS-AED-Komplettkurs geht über 4 Stunden und der BLS-AED-Refresher geht über 3 Stunden, die kosten sind je nach Ortschaft unterschiedlich.

Das BLS-AED Zertifikat ist 2 Jahre gültig. Durch die Teilnahme an einem BLS-AED-Refresher wird die Gültigkeit des Zertifikats um weitere drei Jahre verlängert.

Grundsätzlich schon, wobei das von der Schwere der körperlichen Einschränkungen abhängig ist.

Für Teilnehmende mit körperlichen Einschränkungen empfiehlt der SRC, eine Kursbestätigung an SRC-Kursen mit folgendem Zusatz abzugeben:
«Die praktischen Fertigkeiten des Seminars wurden aufgrund körperlicher Einschränkungen nicht xxx situativ passendes Adjektiv einfügen xxx trainiert».

Direkt hier über diese Website. Für Firmenkurse nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.  

Nothelferkurs

Das kommt darauf an, ob Sie gerade dabei sind, den Führerschein zu machen. Im Rahmen der Fahrausbildung ist der Nothelferkurs ein obligatorischer Schritt. Ohne den Nothilfeausweis können Sie den Lernfahrausweis nicht beantragen. Abseits der Führerscheinausbildung ist die Teilnahme natürlich freiwillig.

Das Mindestalter, um einen Nothelferkurs in der Schweiz zu absolvieren, ist 14 Jahre. Es besteht zudem die Möglichkeit, den Nothelferkurs in Uster bereits zwei Monate vor dem 14. Geburtstag zu belegen. Der Grund hierfür liegt in der Beantragung des Lernfahrausweises für das Mofa, die bereits in diesem Zeitraum stattfinden kann.

Ja. Diese sind:

  • Ärzte, Zahnärzte & Tierärzte
  • Diplomiertes Pflegepersonal
  • Sanität- und Rettungstruppen der Armee
  • Zivilschutzangehörige mit 5-tägigem Einführungskurs «Sanität»
  • Führerscheinhalter der Kategorien A, A1 oder B1
  • Personen, die einen ausländischen, in der Schweiz anerkannten Führerschein umtauschen

In der Schweiz ist die Mindestdauer des Nothelferkurs per Gesetz auf 10 Stunden festgelegt. Wir verteilen diese Stundenanzahl auf zwei Abende an einem Wochenende. Bei Firmenkursen richten wir uns selbstverständlich nach Ihrem Zeitplan.

Wir bereiten Sie praxisnahe auf alle Notfall-Szenarien vor, die Ihnen an einer Unfallstelle begegnen können. Die Ausbildung beinhaltet beispielsweise die erste Analyse der Gesamtsituation, das Erlernen lebensrettender Sofortmassnahmen, die Behandlung von Verletzungen, usw.

Kurz: Wir befähigen Sie, in Notsituationen tatsächlich Leben zu retten.

Der Nothelferkurs findet im Kurslokal in Uster oder Winterthur statt.

Die Kosten für den zweitägigen Nothelferkurs belaufen sich auf nur CHF 150.–.

Diese beläuft sich auf sechs Jahre. Wir raten aber jedem unserer Teilnehmer, den Nothelferkurs spätestens alle zwei Jahre zu wiederholen. Somit bleibt man als Ersthelfer stets auf Zack und vergisst nichts.

Keine Sorge: Es gibt keine Prüfung, die über das Bestehen des Kurses entscheidet. Dennoch können wir Ihren Nothelferkurs nicht anerkennen, wenn Sie an den Kurstagen nicht erscheinen oder den Kurs vorzeitig abbrechen.

Eine gesunde Portion Neugier und gute Laune. Davon abgesehen denken Sie bitte an das Kursgeld, Ihren Personalausweis sowie Schreibzeug. Etwas zu trinken und ein kleiner Snack können ebenfalls nicht schaden.

Nein. Für den Umgang mit einem Defibrillator empfehlen wir Ihnen unseren BLS-AED-Komplettkurs zu belegen. Hier gehen wir mit Ihnen gezielt und ausführlich auf Notfälle mit Kreislaufstillständen ein.

Dies ist von der Institution abhängig, in der Sie die Ersthelfer-Ausbildung genossen haben. Auf der ASTRA-Website (Bundesamt für Strassen) finden Sie eine Auflistung aller anerkannten, Fahrschulen unabhängigen Nothelferkurse in der Schweiz.

Unsere Angebote im Überblick

BLS-AED-Komplettkurs

BLS-AED-Komplettkurs

4 Stunden

Anwendung der wichtigsten lebensrettenden Massnahmen bei Kreislaufstillstand. Mit SRC-zertifiziertem BLS-AED Zertifikat.

Unsere Standorte

BLS-AED-Refresher

BLS-AED-Refresher

3 Stunden

Auffrischung und Vertiefung lebensrettender Sofort-Massnahmen an Erwachsenen und Kindern mit Kreislaufstillstand. Verlängerung Ihres BLS-AED Zertifikats.

Unsere Standorte

Nothelferkurs

Nothelferkurs

10 Stunden

Einschätzung des Unfallorts, Einleitung lebensrettender Sofortmassnahmen, Behandlung von Verletzungen.

Unsere Standorte