Nothelferkurs Luzern: der Beginn Ihrer Unabhängigkeit

Nach dem Nothelferkurs in Luzern ist die Autoprüfung ein gutes Stück näher gerückt. Schliesslich ist das Nothilfe-Training der erste Schritt Ihrer Führerscheinausbildung. Der Nothelferkurs hat darüber hinaus eine noch wichtigere Funktion: Sie lernen, Leiden zu mindern und Leben zu retten. Unsere Erste-Hilfe-Trainer freuen sich schon darauf, ihr Wissen mit Ihnen zu teilen.

Nothilfekurs Luzern – Key Learnings

Unfallort einschätzen & absichern

Prioritäten setzen

Erste-Hilfe-Techniken

Defibrillator (AED)

HLW – Herz-Lungen-Wiederbelebung

Blutungen stillen

Verbrennungen & Knochenbrüche versorgen

Stabile Seitenlage

Nothelferkurs-Zertifikat

Den Nothelferausweis (6 Jahre gültig) benötigen Sie im Rahmen der Führerscheinausbildung, um den Lernfahrausweis beim Strassenverkehrsamt beantragen zu können.

Daten & Anmeldung

Samstag, 26. November 2022
18:30 – 21:30 Uhr
Sonntag, 27. November 2022
09:00 – 17:00 Uhr
CHF 150.–
Freitag, 2. Dezember 2022
19:00 – 22:00 Uhr
Samstag, 3. Dezember 2022
08:00 – 16:00 Uhr
CHF 150.–
Freitag, 16. Dezember 2022
19:00 – 22:00 Uhr
Samstag, 17. Dezember 2022
09:00 – 17:00 Uhr
CHF 150.–
Freitag, 16. Dezember 2022
19:00 – 22:00 Uhr
Samstag, 17. Dezember 2022
08:00 – 16:00 Uhr
CHF 150.–
Samstag, 17. Dezember 2022
18:30 – 21:30 Uhr
Sonntag, 18. Dezember 2022
09:00 – 17:00 Uhr
CHF 150.–
Samstag, 28. Januar 2023
18:30 – 21:30 Uhr
Sonntag, 29. Januar 2023
09:00 – 17:00 Uhr
CHF 150.–

Keinen passenden Nothelferkurs gefunden? Schaue doch mal in Zürich vorbei.

Kurslokale in der Region Theorielokal in Luzern

Das erwartet Sie beim Nothelferkurs in Luzern

Der komplette Nothilfekurs geht über 10 Stunden, die wir über zwei Tage an einem Wochenende aufteilen. Diese Kursdauer ist vom Gesetzgeber vorgegeben. Der Kurs ist vorwiegend praxisorientiert. Die Theorie füllt rund 20 % des Trainings aus. Eine Abschlussprüfung gibt es beim Nothelferkurs in Luzern nicht. Die vollständige Teilnahme reicht aus, um das Nothilfe-Zertifikat zu erhalten.

Die ersten Augenblicke am Unfallort …

… sind entscheidend. Hier schätzen Sie die Gesamtsituation ein, wägen Gefahren ab, priorisieren Handlungen und delegieren Aufgaben. Was sich relativ leicht anhört, ist unter einer Stresssituation eine fordernde Aufgabe. Wir zeigen Ihnen, wie Sie diese Aufgabe meistern.

Den Unfallort bestmöglich absichern …

… geht über das Aufstellen des Warndreiecks weit hinaus. Es gilt, die Rettungskette schnellstmöglich und effektiv in Gang zu setzen. Eventuell müssen verunglückte aus Gefahrensituationen geborgen und behandelt werden.

Erste-Hilfe zu leisten …

… umfasst ein sehr weites Spektrum an Aufgaben. Abhängig von der Schwere des Unfalls kann dies von leichten Abschürfungen bis hin zu komplexen Knochenbrüchen, Verbrennungen und Herz-Kreislauf-Stillständen reichen. Unsere Nothilfe-Profis bereiten Sie bestmöglich auf all diese Situationen vor.

In die stabile Seitenlage bringen …

… Sie ein bewusstlosen Menschen, der noch atmet. Um das zu erreichen, bedarf es ein paar Handgriffen, die Sie im Nothelferkurs in Luzern sehr oft üben. Doch Vorsicht: Es gibt Situationen, bei denen die stabile Seitenlage nicht angebracht ist. Wir klären Sie selbstverständlich auf und zeigen Alternativen.

Häufige Fragen zu Nothelferkursen

Das kommt darauf an, ob Sie gerade dabei sind, den Führerschein zu machen. Im Rahmen der Fahrausbildung ist der Nothelferkurs ein obligatorischer Schritt. Ohne den Nothilfeausweis können Sie den Lernfahrausweis nicht beantragen. Abseits der Führerscheinausbildung ist die Teilnahme natürlich freiwillig.

Das Mindestalter, um einen Nothelferkurs in der Schweiz zu absolvieren, ist 14 Jahre. Es besteht zudem die Möglichkeit, den Nothelferkurs in Uster bereits zwei Monate vor dem 14. Geburtstag zu belegen. Der Grund hierfür liegt in der Beantragung des Lernfahrausweises für das Mofa, die bereits in diesem Zeitraum stattfinden kann.

Ja. Diese sind:

  • Ärzte, Zahnärzte & Tierärzte
  • Diplomiertes Pflegepersonal
  • Sanität- und Rettungstruppen der Armee
  • Zivilschutzangehörige mit 5-tägigem Einführungskurs «Sanität»
  • Führerscheinhalter der Kategorien A, A1 oder B1
  • Personen, die einen ausländischen, in der Schweiz anerkannten Führerschein umtauschen

In der Schweiz ist die Mindestdauer des Nothelferkurs per Gesetz auf 10 Stunden festgelegt. Wir verteilen diese Stundenanzahl auf zwei Abende an einem Wochenende. Bei Firmenkursen richten wir uns selbstverständlich nach Ihrem Zeitplan.

Wir bereiten Sie praxisnahe auf alle Notfall-Szenarien vor, die Ihnen an einer Unfallstelle begegnen können. Die Ausbildung beinhaltet beispielsweise die erste Analyse der Gesamtsituation, das Erlernen lebensrettender Sofortmassnahmen, die Behandlung von Verletzungen, usw.

Kurz: Wir befähigen Sie, in Notsituationen tatsächlich Leben zu retten.

Der Nothelferkurs findet im Kurslokal in Uster oder Winterthur statt.

Die Kosten für den zweitägigen Nothelferkurs belaufen sich auf nur CHF 150.–.

Diese beläuft sich auf sechs Jahre. Wir raten aber jedem unserer Teilnehmer, den Nothelferkurs spätestens alle zwei Jahre zu wiederholen. Somit bleibt man als Ersthelfer stets auf Zack und vergisst nichts.

Keine Sorge: Es gibt keine Prüfung, die über das Bestehen des Kurses entscheidet. Dennoch können wir Ihren Nothelferkurs nicht anerkennen, wenn Sie an den Kurstagen nicht erscheinen oder den Kurs vorzeitig abbrechen.

Eine gesunde Portion Neugier und gute Laune. Davon abgesehen denken Sie bitte an das Kursgeld, Ihren Personalausweis sowie Schreibzeug. Etwas zu trinken und ein kleiner Snack können ebenfalls nicht schaden.

Nein. Für den Umgang mit einem Defibrillator empfehlen wir Ihnen unseren BLS-AED-Komplettkurs zu belegen. Hier gehen wir mit Ihnen gezielt und ausführlich auf Notfälle mit Kreislaufstillständen ein.

Dies ist von der Institution abhängig, in der Sie die Ersthelfer-Ausbildung genossen haben. Auf der ASTRA-Website (Bundesamt für Strassen) finden Sie eine Auflistung aller anerkannten, Fahrschulen unabhängigen Nothelferkurse in der Schweiz.

Unsere BLS-AED Kurse in Luzern

BLS-AED-Komplettkurs

Anwendung der wichtigsten lebensrettenden Massnahmen bei Kreislaufstillstand. Mit SRC-zertifiziertem BLS-AED Zertifikat.

BLS-AED-Refresher

Auffrischung und Vertiefung lebensrettender Sofortmassnahmen an Erwachsenen und Kindern mit Kreislaufstillstand. Verlängerung Ihres BLS-AED Zertifikats.